pool.ntp.org


Wie benutze ich pool.ntp.org?

Zur Synchronisation der Uhrzeit Ihres Computers nutzen Sie die folgende, einfache Konfiguration für den ntpd Dienst, unabhängig davon, welches Betriebssystem Sie einsetzen:

driftfile /var/lib/ntp/ntp.drift

server 0.pool.ntp.org
server 1.pool.ntp.org
server 2.pool.ntp.org
server 3.pool.ntp.org

Die Ziffern 0, 1, 2 und 3 zusammen mit pool.ntp.org zeigen auf einen Satz von Servern, der sich stündlich ändert. Bevor der ntpd-Dienst gestartet werden kann, muss die Systemzeit grob (im Bereich weniger Minuten) eingestellt werden. Das kann manuell mit date oder über den NTP Pool mit ntpdate pool.ntp.org geschehen. Anschließend sollte der ntpd-Dienst problemlos starten. Nach einigen Minuten kann der Status des Dienstes abgerufen werden. Die Ausgabe des Kommandos ntpq -pn sollte in etwa wie folgt aussehen:

avbidder:~$ ntpq -p
remote           refid      st t when poll reach   delay   offset  jitter
==============================================================================
+81.6.42.224     193.5.216.14     2 u   68 1024  377  158.995   51.220  50.287
*217.162.232.173 130.149.17.8     2 u  191 1024  176   79.245    3.589  27.454
-129.132.57.95   131.188.3.222    3 u  766 1024  377   22.302   -2.928   0.508

Die IP-Adressen werden andere sein, da zufällige Zeitserver aus dem NTP Pool eingesetzt werden. Ausschlaggebend ist, dass einer der Zeitserver mit einem Stern (*) markiert ist. Erst dann wird die Systemzeit mit dem Internet synchronisiert und Sie müssen sich ab jetzt nicht mehr darum sorgen.

Da pool.ntp.org zufällige Zeitserver aus der ganzen Welt zuweist, kann es zu einer ungenauen Synchronisation kommen. Für etwas bessere Ergebnisse empfielt es sich, eine der kontinentalen Zonen (z. B. europe, north-america, oceania oder asia.pool.ntp.org), oder gar noch besser eine Länderzone wie zum Beispiel ch.pool.ntp.org in der Schweiz oder de.pool.ntp.org in Deutschland zu benutzen. Auch in diesen Zonen können wieder die Ziffern 0, 1, 2 oder 3 vorangestellt werden (z. B. 0.de.pool.ntp.org). Bitte beachten Sie, dass nicht alle Länderzonen existieren, oder darin nur wenige Zeitserver enthalten sein können. Sollten Sie einen Zeitserver kennen, der sich in Ihrer Nähe befindet, wird die Zeitsynchronisation damit vermutlich besser sein.

Sollten Sie eine neuere Version von Windows einsetzen, können Sie den NTP-Client nutzen, der in das System integriert ist. Führen Sie dazu folgendes Kommando als Administrator aus:

w32tm /config /syncfromflags:manual /manualpeerlist:"0.pool.ntp.org 1.pool.ntp.org 2.pool.ntp.org 3.pool.ntp.org"
Dieses Kommando funktioniert auf Versionen ab Windows 2003. Wenn Sie eine ältere Windows-Version benutzen, können Sie folgendes Kommando probieren:
net time /setsntp:"0.pool.ntp.org 1.pool.ntp.org 2.pool.ntp.org 3.pool.ntp.org"

Das Gleiche kann als Administrator erreicht werden, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Uhrzeit in der Systemleiste klicken und dann auf "Einstellungen". Dort kann der Zeitserver bzw. die Zone unter "Internetzeit" eingetragen werden.

Der ntpd-Dienst wurde von Meinberg auf Windows portiert: ntpd für Windows.

Sollten Sie sich innerhalb einer Domäne befinden, kann es sein, dass Sie Ihre Systemzeit nicht unabhängig definieren können. Für weitere Informationen zur Einstellung von Zeitservern unter Windows siehe "How Windows Time Service Works".

Zusätzliche Anmerkungen

Wenn Sie über eine statische IP-Adresse und eine vernünftige Bandbreite verfügen (die Bandbreite ist weniger relevant als eine stabile Anbindung), erwägen Sie bitte, Ihren Server in den NTP Pool mit aufnehmen zu lassen. Der zusätzlich entstehende Verkehr beträgt im Allgemeinen nicht mehr als ein paar hundert Byte pro Sekunde, jedoch helfen Sie dabei, dieses Projekt am Leben zu halten. Bitte lesen Sie die Beitrittsseite für weitere Informationen.

Verfügt Ihr Internetanbieter über einen Zeitserver oder Sie kennen einen guten Zeitserver in Ihrer Nähe, sollten Sie diesen nutzen anstelle des NTP Pools. Die Zeitsynchronisation wird dadurch besser und es werden weniger Netzwerkressourcen genutzt. Selbstverständlich können Sie die Zeitserver des NTP Pools auch zusätzlich zu den Ihnen bekanten Servern hinzufügen.

In seltenen Fällen kann es passieren, dass Ihnen der gleiche Zeitserver zweimal zugewiesen wurde. In einem solchen Fall hilft ein einfaches Neustarten des ntpd-Dienstes. Wenn Sie Länderzonen einsetzen, in denen nur wenige Zeitserver registriert sind, steigt jedoch die Wahrscheinlichkeit eines solchen Falles. Am besten setzen Sie dann auf kontinentale Zonen. In der Liste der Zonen können Sie durch alle Zonen blättern, um zu sehen, wieviele Server sich in welcher Zone befinden.

Seien Sie freundlich. Viele Server werden von Freiwilligen betrieben und fast alle werden auch für private Zwecke eingesetzt. Also nutzen Sie bitte nicht mehr als vier Zeitserver in Ihrer Konfiguration und spielen Sie niemandem böse Streiche mit burst oder minpoll. Das Einzige, was Sie damit erreichen können ist zusätzliche Beanspruchung des Servers eines Freiwilligen.

Vergewissern Sie sich, dass die Zeitzonenkonfiguration Ihres Computers korrekt ist. ntpd selbst kennt keine Zeitzonen - es arbeitet intern mit UTC.

Wenn Sie ein Netzwerk mit pool.ntp.org synchronisieren möchten, setzen Sie bitte einen Ihrer Server als Zeitserver ein, der dann als einziger den NTP Pool nutzt und synchronisieren Sie alle anderen Computer mit diesem. Das Aufsetzten eines eigenen Zeitservers ist nicht weiter schwierig, erfordert allerdings ein paar Seiten der Anleitung zu lesen. Bei Schwierigkeiten wird Ihnen sicherlich die comp.protocols.time.ntp Newsgroup weiterhelfen.

Zum Schluss möchte ich allen danken, die Ihre Server dem NTP Pool zur Verfügung stellen.

Comments and questions to Ask Bjørn Hansenask@develooper.com